Faltenauffüllung und Volumenaufbau mit vernetzter Hyaluronsäure

Basisinformation

Etwa ab dem 25. Lebensjahr zeigen sich die ersten Anzeichen der Hautalterung. Mit zunehmendem Alter regeneriert sich die Haut langsamer und sie verliert an Spannkraft und Elastizität. Die Menge an Substanzen, die für glatte und straffe Haut verantwortlich sind, verringert sich zunehmend. Dies ist äußeren Umständen sowie dem natürlichen Alterungsprozess des Körpers zuzuschreiben

Eines der ersten sichtbaren Anzeichen der Hautalterung sind Falten, die mit der Zeit tiefer werden. Mit zunehmendem Alter nimmt die Menge an Substanzen, dank denen unsere Haut glatt und straff ist, immer mehr ab. Zu diesen Substanzen gehört Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. In junger Haut sorgt die geordnete Struktur der Lederhaut und ausreichend Kollagen und Elastin für glatte und straffe Haut. Der natürliche Hautalterungsprozess verursacht, dass das Aussehen unserer Haut sich verändert. Dieser Prozess hängt von inneren Faktoren ab und wird durch äußere Faktoren beeinflusst (z.B. UV-Strahlung),

Eine andere Ursache, die für die Faltenbildung verantwortlich ist, ist die sinkende Produktion von Hyaluronsäure. Diese Säure bindet Wasser, welches die Zellen umgibt und der Haut ein jugendliches Aussehen verleiht. Je mehr diese wertvolle natürliche Substanz in der Haut abnimmt, desto schlaffer und empfindlicher wird die Haut. Die beste Lösung, um der Haut ihre jugendliche Frische wiederzugeben, ist die Anwendung sachgemäß gewählter Auffüllungen auf der Basis vernetzter Hyaluronsäure. Alle Hyaluronsäuren, die wir in unserer Praxis nutzen, sind mit BDEE vernetzt – dank dieser Vernetzung halten die Behandlungseffekte 6-24 Monate. Die Faltenauffüllung ist ein schonender Eingriff dank dessen unsere Haut faltenfrei, jünger und natürlicher aussieht.

Behandlungspartien:
Stirnfalten
Kinn
Wangen
Nasolabialfalten
Marionettenfalten
Lippen
Schläfen
Wirkungsweise – reine Wissenschaft

Ein Hyaluronsäure-Molekül kann im Vergleich zu seinem Eigengewicht 1000 Mal mehr Wasser binden. Dabei wird eine visköse, elastische und voluminöse Lösung gebildet, die den außerzellulären Bereich ausfüllt.
Der Hyaluron-Gehalt in den Zellen ist für deren Hydration verantwortlich. Die Hyaluron-Säure ist ebenfalls ein Schutz gegen freie Radikale und sie spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Wundheilung. Die vernetzten Hyaluron-Säuren werden in 3 Gruppen geteilt – abhängig von deren Anwendung und Eigenschaften. Es ist zu beachten, dass die Anwendung nichtvernetzter (linearer) Hyaluron-Säuren keine wissenschaftlich bestätigten nachhaltigen Effekte garantiert. Die lineare Säure hält in der Haut nur ca. 12 Stunden.

1. Gruppe – vernetzte Hyaluron-Säuren zur Revitalisierung der Haut:

– vernetzte Hyaluron-Säuren zur Revitalisierung der Haut zeichnen sich durch relativ kleine Moleküle (ca. 100-150um) und einen kleinen Vernetzungsgrad aus. Dank dieser Eigenschaften kann das Produkt in die oberen Schichten der Lederhaut injiziert werden und somit die Haut wunderbar revitalisieren und ihr Feuchtigkeit spenden. Diese Hyaluron-Säure kann entweder mit Hilfe der Nadel-Mesotherapie verabreicht werden (dabei werden kleine Säure-Depots in die Haut injiziert) oder mit Hilfe der Meso-Lifting Technik, bei der lineare Säure verabreicht wird und dabei ein leichter Lifting-Effekt erzielt wird und die Haut revitalisiert wird. Die Effekte dieser Behandlung sind bis zu 6 Monate sichtbar.

2. Gruppe – vernetzte Hyaluronsäuren zur Auffüllung von Falten und Lippen:

– vernetzte Hyaluronsäuren zur Auffüllung von Falten und Lippen zeichnen sich durch größere Moleküle (200-600um) sowie einen größeren Vernetzungsgrad aus. Dank dieser Eigenschaften können wir das Produkt sowohl in die mittleren als auch in die tiefen Schichten der Lederhaut in größeren Mengen injizieren, ohne zu riskieren, dass Unregelmäßigkeiten auf der Hautoberfläche auftreten. Eine wichtige Eigenschaft ist die Konzentration der Hyaluronsäuren im Produkt – diese ist für die Wasserbindung im Gewebe verantwortlich je höher die Konzentration, desto elastischer wird die Säure und die Effekte wirken natürlicher Die Effekte dieser Behandlung sind 9-12 Monate sichtbar.

3. Gruppe – vernetzte Hyaluronsäuren zur Wiederherstellung oder Veränderung des Gewebeumfangs

– vernetzte Hyaluronsäuren zur Wiederherstellung oder Veränderung des Gewebeumfangs werden umgangssprachlich als Volumensäuren bezeichnet. Sie zeichnen sich vor allem durch die Größe der Moleküle aus (ab 1200um) sowie einem hohen Vernetzungsgrad. Diese Säuren werden angewandt, um Volumenveränderungen zu erzielen – z.B. eine Wangenknochenbetonung. Säuren dieser Gruppe sollten nur subkutan verabreicht werden und in einigen Fällen direkt auf den Knochen – dank dieser Technik können wir eine größere Menge des Präparats injizieren, ohne zu riskieren, dass Unregelmäßigkeiten auf der Hautoberfläche auftreten. Es ist ein sehr großer Fehler, diese Säure in die oberen oder mittleren Schichten der Lederhaut zu injizieren – dies kann Komplikationen verursachen, die teilweise erst nach vielen Jahren falscher Anwendung des Präparats auftauchen. Der häufigste Fehler ist das Verabreichen dieser Säure im Bereich der Lippen und Lippenkonturen. Eine sachgemäße Anwendung der Volumensäuren garantiert einen langanhaltenden Behandlungseffekt, der bis zu 18 Monaten anhält, ohne Risiko, dass unerwünschte Komplikationen auftreten.

Empfohlen für:
  • horizontale Stirnfalten,
  • Löwenfalte,
  • Krähenfüße,
  • Seitenfalten der Nase,
  • Marionettenfalten,
  • Nasolabialfalten,
  • Gesichtslifting oval,
  • Aufbau des Wangenvolumens,
  • Hals- und Dekolletéfalten,
Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Schon nach der ersten Behandlung ist die Haut faltenfrei. Die Effekte sind 6-12 Monate sichtbar.

Warte nicht!

Verabrede Dich noch heute!

Kontakt