Radiowellen
RF

Die neuste Generation der Radiowellen RF mit Tripolarer Technik und Biostimulierendem Laser

Eine High-Tech Behandlung der ästhetischen Medizin, welche effektiv und schnell unseren Körper wieder in Form bringt – RADIOWELLEN (RF- ang. radio frequency). Ihr Anwendungsbereich ist sehr breitgefächert, aber in Kurzform kann gesagt werden, dass mit Radiowellen ein Gesichts-, Hals- und Dekolleté-Lifting ohne Skalpell möglich ist. Sie nivellieren nicht nur die Alterszeichen aber wirken auch prophylaktisch, indem sie die Hautdichte und -abwehr vergrößern. Radiowellen helfen bei der Körpermodellierung und tragen ebenfalls zur Reduktion überflüssigen Fettgewebes und Cellulite bei.
Auf dem Markt gibt es viele Systeme, die Radiowellen bei der Schönheitspflege nutzen, aber zweifelsohne ist das Tripolare System mit biostimulierendem Laser eines der effektivsten.

Für wen?

Die Behandlung mit tripolarem System wird sowohl denen empfohlen, die ihr junges Aussehen länger beibehalten wollen als auch jenen, die eine intensive Behandlung schlaffer und faltiger Haut erwarten. Dieses System garantiert wunderbare Effekte bei der Reduktion von Cellulite und Fettgewebe.

Wirkungsweise – reine Wissenschaft

Momentan gibt es auf dem Markt 3 Generationen von Geräten, die Radiowellen nutzen: Die erste Generation ist das Gerät Mono-Polar, in dem eine Elektrode die Radiowellenenergie liefert, die zweite Elektrode ist passiv. Der Strom fließt durch großflächige Körperregionen, was bewirkt, dass diese Technologie wenig effektiv ist, da sie sich nicht auf der zu korrigierenden Stelle konzentriert.
Die zweite Generation ist das Gerät Bi-Polar. Beide Elektroden liefern die Radiowellenenergie, dieses Mal aber fließt der Strom durch die zu behandelnde Körperstelle.
Die dritte Generation ist das Gerät Tri-Polar. Der Strom fließt durch drei Elektroden, zwischen denen die Energie fokussiert wird. Die innovative Anordnung dreier Elektroden im Gerätekopf erhöht einerseits die Effektivität und Sicherheit. Die Wellen fließen nur durch die Behandelten Körperteile. Außerdem erwärmt Tri-Polar gleichzeitig die Lederhaut und das subkutane Gewebe. Die Wirkungsweise beruht darauf, Hautschichten durch Strom mit einer Frequenz von etwa 500kHz (0,5MHz) zu erwärmen. Wenn die Hauttemperatur um 10°C wächst, dann wächst die Temperatur der Fettzellen um 33°C. Diese Technologie macht sich den unterschiedlichen Zellwiderstand der Fettzellen, die einen dreifachen Widerstand im Vergleich zu anderen Zellen haben, zunutze.
Wie wird das Fettgewebe reduziert?
Das selektive Erwärmen der Fettzellen führt zur Vergrößerung deren Metabolismus und zur Absonderung flüssigen Fettes in Form von Fettsäuren. Dieses Fett gelangt in den Zwischenzellraum und danach ins Blut- und Lymphsystem, woraufhin es verdaut und aus dem Körper ausgeschieden wird..

Wie sieht der Prozess der Hautstraffung aus?

Die Haut ist aus Oberhaut, Unterhaut und Lederhaut aufgebaut. Das sich dort befindende Kollagen, das für die Hautelastizität verantwortlich ist, nimmt mit zunehmendem Alter immer mehr ab. Es entstehen Falten, die Haut wird immer schlaffer, die Kollagenproduktion in den Fibroblasten nimmt ab. Die Hauterwärmung verursacht eine Kontradiktion der noch vorhandenen Kollagenfasern sowie eine Vergrößerung des Metabolismus der Fibroblasten, was zur Produktion neuen Kollagens führt und somit zur Hautstraffung.

Behandlungen mit RF

Tri-Polare Geräte sind die modernsten Systeme, die Radiowellen auf verschiedene Art und Weise nutzen: Lifting und Hautglättung, Reduktion des Fettgewebes, Entfernung von Cellulite, Körpermodellierung. Außerdem mildern sie Schwellungen, verkleinern Fettsäcke unter den Augen, nivellieren Schatten unter den Augen und kleine Falten sowie hängende Wangen, Doppelkinn und Falten am Hals. Dank der einzigartigen Möglichkeiten dieser Geräte, können schon bei einer Sitzung hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

Das Tri-polare System wirkt, im Gegensatz zu Mono-Polaren Systemen, nur auf die ausgewählten Hautpartien, und nicht auf den ganzen Körper. Der Vorteil liegt in der besseren Steuerung der Wellentiefe in der Haut: in der Oberhaut (Dermis) und Unterhaut (Hypodermis) – bis zu einer Tiefe von 20 mm. Das Wellenbündel wird kumuliert und dadurch sind die Effekte sofort sichtbar. Gleichzeitig ist die Behandlung dank einer genauen Dosierung der Radiowellen schmerzfrei und bedarf keiner zusätzlichen Kühlung. Dies zieht auch eine Reduktion der Nebenwirkungen nach sich.

Die Behandlungen können auf folgenden Körperteilen ausgeführt werden: Gesicht, Arme, Bauch, Innen- und Außenseite der Oberschenkel, Knie, Oberkörper, Rücken und Nacken.

Warte nicht!

Verabrede Dich noch heute!

Kontakt