Chemisches Peeling
TCA

Chemisches Peeling – TCA

TCA – eine dermokosmetische Produktlinie vorgesehen für die Reduktion von Dehnungsstreifen und Narben, sowie zur Entfernung von Lentigo maligna. Je nach Konzentration kann die Behandlung ein Oberflächen- oder Tiefenpeeling sein.

Für wen?

Die Anwendung des chemischen Peelings wird vor allem empfohlen bei: tiefen Falten, Keratonis senilis, papulopustulöser Akne, schlaffer Haut, Lentigo maligna, Aknenarben, frischen Narben

Wirkung – reine Wissenschaft

Trichloressigsäure (TCA) ist ein Derivat der Essigsäure. Je nach Bedürfnis, kann eine Oberflächen- oder Tiefenbehandlung durchgeführt werden. Beim TCA -Peeling wird eine bis mehrere Schichten der Lösung auf die Haut aufgetragen, um eine kontrollierte chemische Verätzung zu erreichen. Der Patient verspürt wenige Minuten ein Brennen und Unwohlsein, welches nach 2-3 Minuten wieder vergeht.

Nach der Behandlung wird die Haut dunkler, straffer, danach platzt die Oberhaut, blättert ab und bringt eine frische Hautschicht zum Vorschein. Sehr wichtig – es können Verkrustungen oder sogar Blutungen entstehen. Während der Behandlung der Oberhauterneuerung kann der Patient leichten Schmerz verspüren.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Ähnlich, wie bei anderen Behandlungen, wird die Anzahl der Sitzungen individuell festgelegt – unser Ziel ist es, die bestmöglichen Effekte zu erzielen, daher ist es möglich, dass wir verschiedene Behandlungen kombinieren, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Beim chemischen Peeling TCA lohnt es sich 4-8 Behandlungen alle 2-4 Wochen durchzuführen.

Das TCA Peeling ist die stärkste organische Säure und kann praktisch am ganzen Körper angewendet werden, vor allem am Gesicht, Hals, Dekolleté, Rücken, Ober-und Unterarmen, Händen, unteren Gliedmaßen.

Warte nicht!

Verabrede Dich noch heute!

Kontakt